Tipps+Tricks


[Home] [Ăśber uns] [Vorstand] [Stammtische] [Bildberichte] [Stellplätze] [Tipps+Tricks] [Termine] [Links] [Impressum]

[E-Mail] [Gästebuch]


Tipp09, September 2010

Ă„nderung der Gasanlage

Hier ein Tipp von mir, für die Änderung der Gasanlagen im Reisemobil. Nach 10 Jahre müssen die Gasregler und Schläuche erneuert werden. In viele Gasflaschenkästen paßt die Truma Duo-Control CS nicht rein. Auch in meinen Arto ging die neue Technik nicht rein. Nach langem Suchen fand ich die "Gok - Caramatic". Sie ist vergleichbar mit der alten Duomatic. Auch der Eisex von meiner alten Triomatic paßt. Nur die Anzeige (rot / grün) im Fahrzeuginnern funktioniert nicht mehr. Dafür ist an jedem Regler eine Druckanzeige. Über der Reserveflasche muß eine freie Höhe von etwa 4 - 5 cm sein. Der Preis der beiden Gok - Regler inklusiv der beiden Schläuche liegt bei etwa 160,- Euro. An der Ansteuerung für die Leuchtdioden arbeite ich noch.

Fuchs 087

Tipp08, März 2007

Stellplätze in Frankreich

Stellplätze in Frankreich findet Ihr: hier

Peter Depping, Fuchs 310

Tipp07, Januar 2007

Touring24.info

ist ein umfangreiches Informationssytem von Reisemobilisten für Reisemobilisten mit über 7000 Stell-/Campingplatzeinträgen.

Um den richtigen Stellplatz zu finden, stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung:

   * Suche nach Ortsname
   * Suche nach Region
   * Suche nach Postleitzahlenbereiche
   * Anzeige auf Karte mit Google-Maps
   * gezielte Suche ĂĽber Auswahlkriterien wie Plätze
     - mit Strom
     - mit Brötchenservice oder Kiosk
     - wo ein Fluss oder See in der Nähe ist
     - ist der Platz behindertenfreundlich
     - gibt es Fahrradwege und Ausflugsziele
     - sind Hunde erlaubt
     - mit max. Größenangaben fĂĽr Wohnmobile
     - Skilift oder Strand in der Nähe
     - zu denen bereits Bewertungen abgegeben wurden
     - mit Fotos
     - und, und, und ...
 

 

Peter Depping, Fuchs 310

Tipp06, März 2006

woming - geokodierte Wohnmobilstellplätze im Internet

Die Stellplatzlisten von woming sind insbesondere für die Nutzung in Navigationsgeräten und PDA´s geeignet. Sie lassen sich aber auch als Textdateien ausdrucken. Wie eine Überführung in das eigene Navi funktioniert, wird dort verständlich beschrieben.

Auch diese Listen leben von den Mitmachern aus der reisemobilen Szene. Wer also neue Stellplätze entdeckt oder Ergänzungen / Änderungen zu den Beschreibungen hat, kann sie dort einstellen lassen.

Die Listen “enthalten geografische Koordinaten und Informationen zu Wohnmobil-Plätzen für Übernachtung und Ver-/Entsorgung.
 
Im INTERNET sind die Listen zu finden unter:

http://womo-sp.org

(bitte geht immer nur über diese URL, alle Dateien und Verzeichnisse unterhalb können sich ändern)

Die Daten dazu sind aus div. Quellen von Freunden, Bekannten, eigener Recherche und aus dem INTERNET zusammengetragen, überarbeitet und syntaktisch vereinheitlicht worden. Momentan sind mehr als 8'000 Stellplätze mit ihren zugehörigen Koordinaten erfasst. Darunter sind auch nutzbare Parkplätze, die nicht explizit als WoMo-Stellplätze ausgewiesen sind, aber auch Camping-Plätze, wenn es dort besondere Konditionen/SP für WoMos gibt. Diese Listen sollen aber keinen allgemeinen Camping- oder Reise-Führer ersetzen.”

Peter Depping, Fuchs 310

Tipp05, Juni 2004

Das Bundeskriminalamt warnt vor Diebstählen
und Raubüberfällen auf Autobahnrastplätzen

Seit mehreren Jahren verzeichnet das Bundeskriminalamt (BKA) vorwiegend in der Reisezeit im Sommer Diebstähle und Raubüberfälle auf Fahrer und Insassen von Lastkraftwagen und Personenwagen sowie insbesondere von Wohnwagen und Wohnmobilen. Die Taten werden begangen, wenn die Fahrzeuge nachts auf Autobahnrast- und Tankanlagen bzw. Parkplätzen im In- und Ausland parken.

Die Täter nutzen die Schlaf- und Ruhezeiten der Reisenden in der Dunkelheit aus, um meistens unbemerkt in das Fahrzeuginnere einzudringen und dort Bargeld, Schecks/Scheckkarten, Kreditkarten, Ausweisdokumente, Handys, Schmuck und andere Wertsachen zu entwenden. Diese Gegenstände liegen oft mehr oder weniger offen und griffbereit im Fahrzeug.

In einigen Fällen besteht der Verdacht , dass die im Fahrzeug schlafenden Insassen durch ein Gas betäubt wurden, da die Geschädigten beim Aufwachen über Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Benommenheit und Übelkeit klagten.

Das Bundeskriminalamt rät daher:

- Suchen Sie möglichst eine stark frequentierte Rastanlage auf,
- meiden Sie dunkle und abgelegene Stellen und parken Sie im beleuchteten
  Bereich möglichst nahe an der Rast- bzw. Tankstelle,
- verriegeln Sie Fenster, Türen und Dachluken, verkeilen Sie diese zusätzlich,
- installieren Sie Alarmanlagen oder auch einfache Signalgeräte,
- schalten Sie gegebenenfalls das Licht im Wohnraum ein und schließen Sie die Vorhänge,
- lassen Sie keine Wertgegenstände offen im Fahrzeug liegen.

Verdächtige Beobachtungen sollten möglichst schnell der nächsten Polizeidienststelle mitgeteilt werden. Sollten Sie Opfer einer solchen Straftat geworden sein, erstatten Sie immer sofort eine Anzeige.

Quelle: Bundeskriminalamt, 65173 Wiesbaden, Pressemitteilung vom 08.06.2004

Peter Depping, Fuchs 310

Tipp04, Mai 2004

Vorsicht bei Kontrollen in Ungarn

Autourlauber in Ungarn sollten bei StraĂźenkontrollen besonders vorsichtig sein. Schon mehrfach haben dort als Polizisten verkleidete Banditen Urlauber gestoppt und ausgeraubt.

Darauf verweist der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart. Sicherheit kann ein Blick auf den Wagen der vorgeblichen OrdnungshĂĽter verschaffen:

Der sollte auf jeden Fall mit der Aufschrift Rendörseg (ungarisch für Polizei) versehen sein.

Euer Reisefuchs Heinz

Tipp04, Februar 2004

de.rec.reisen.camping

Mit diesem Tipp möchte ich auf die Homepage der Newsgroup “de.rec.reisen.camping” hinweisen. Sowohl auf dieser Internetseite als auch im Usenet treffen sich Wohnmobil-, Wohnwagen- und Zeltreisende zum Erfahrungsaustausch. Es ist eine ideale Plattform, auch für Einsteiger, um von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Ebenso wird erläutert, wie man in das Usenet zur Newsgroup “de.rec.reisen.camping” gelangt.

Hier der Link:


Die Homepage der Newsgroup  

Peter Depping, Fuchs 310

Tipp03, Januar 2004

FuĂźbodenheizung gegen kalte FĂĽĂźe

In unserem integrierten Hymermobil verfügen wir nicht über einen beheizten Doppel- oder Funktionsboden. Daher gibt´s jedes Jahr zur Herbst- / Winterzeit Beschwerden über kalte Füße und dies trotz funktionierender Heizung und Zusatzheizlüfter im Fahrerraum. Da wir zu diesen Jahreszeiten grundsätzlich versuchen, uns an 220V anzuschließen, sollte eine Fußbodenheizung den frierenden Füßen Abhilfe schaffen.

Zu empfehlen sind die Heizfilme bzw. Heizmatten von Paroli, die im individuellen Längenzuschnitt und auf Wunsch mit fertiger Anschlußkonfektionierung geliefert werden. In unserem Mobil sorgen nun Heizfilme für wohlige Wärme, die unter den vorhandenen Teppichen mit doppelseitigem Klebeband verlegt sind.

Nähere Informationen und Bestelladresse unter:
http://www.heizfilm.de
      

Heizfilm

Heizmatte

Heizfilm

Heizmatte


PAROLI HEIZFILME gewährt einen Rabatt für alle Mitglieder von Reisemobil- und Caravanclubs, sofern dies erkennbar ist.

Peter Depping, Fuchs 310

Tipp02, August 2003

Die MautgebĂĽhren von Ă–sterreich

Mit Start des neuen Mautsystems sind alle Fahrzeuge über 3,5t HzG mautpflichtig. 2achsige Fahrzeuge zahlen künftig € 0,13/km, 3achsige Fahrzeuge zahlen € 0,18/km und 4- oder mehrachsige Fahrzeuge € 0,273/km.

Alle Beträge sind exkl. Ust.

Auf der Internetseite
http://www.go-maut.at ist ein Mautrechner, mit dem die Routen berechnet werden können.

An der Grenze kann man sich fĂĽr 5 Euro eine sogenannte GO-Box ausleihen. Diese Box wird an der Frontscheibe befestigt. Die Box wird mit 50 Euro aufgeladen und bei der ZurĂĽckgabe wird abgerechnet, wieviel verbraucht worden ist. Man kann sich die Box auch bei einem Unternehmer ausleihen und mit dem abrechnen.

Euer Reisefuchs Heinz

Tipp01, Juli 2003

Hier ein Tipp fĂĽr Wohnmobilfahrer , die mit Ihrer "RĂĽcksicht" nicht zufrieden sind:

Bei dem neuen Sprinter von Mercedes sind jetzt serienmäßig neue Zusatzspiegel auf den Rückspiegeln.

Diese haben eine sehr gute Wölbung, und zeigen fast verzerrungsfrei einen sehr großen Sichtwinkel. Fast kein toter Winkel.

Da sie auf die RĂĽckspiegel geschraubt werden, sind sie auch fĂĽr RĂĽckspiegel anderer Hersteller zu verwenden (siehe Photo).

Leider sind die Spiegel etwas teurer, da von Mercedes!!
Das Stück kostet 37,65€ +MwSt
Teilenummer bei Mercedes :901 810 1093

Viel Spass wĂĽnscht Fuchs 94, Werner!


[Home] [Ăśber uns] [Vorstand] [Stammtische] [Bildberichte] [Stellplätze] [Tipps+Tricks] [Termine] [Links] [Impressum]

[E-Mail] [Gästebuch]